Pressemitteilungen

ECO-XTREME von Ecocool: Neue Thermohaube mit deutlich erhöhter Schutzwirkung für Food- und Pharma-Fracht

Dreilagiger Schichtaufbau der Thermohaube schützt palettierte Ware vor externen Witterungseinflüssen

Im Hochsommer und im tiefsten Winter steigt das Risiko von Frachtschäden beim Warenumschlag. Dies ist beispielsweise auf dem Vorfeld von Flughäfen der Fall, wenn palettierte Ware ungeschützt der Witterung ausgesetzt ist. Um temperatursensible Food- und Pharma-Güter zu schützen, bieten Hersteller wie die Ecocool GmbH spezielle Thermohauben an. Der Bremerhavener Spezialist für Transport-Kühlverpackungen bringt nun mit der neu entwickelten ECO-XTREME eine besonders leistungsfähige Thermohaube auf den Markt. Sie wartet im Vergleich zu den bisher verfügbaren Hauben mit einer deutlich erhöhten Isolationswirkung auf. Diese optimierte Witterungsschutz entsteht durch den dreilagigen Schichtaufbau der ECO-XTREME: Eine reflektive Außenschicht umgibt eine Isolation aus rPET Vlies. Diese steht in direkter Verbindung mit einer reflektiven, wenig Wärme abstrahlenden Innenbeschichtung. Dabei setzt sich die isolierende Mitte aus Vlies zusammen, welches aus recycelten Polyesterfasern hergestellt wird. „In der Performance kommt unser Thermohauben-Klassiker ECO-SAFE+ unserem neuen Produkt ECO-XTREME am nächsten“, verdeutlicht Ecocool-Geschäftsführer Dr. Florian Siedenburg. Die bereits bewährte ECO-SAFE+ überzeugt durch den kombinierten Einsatz mit so genannten Waterblankets und sorgt damit für einen verbesserten Schutz vor Temperaturspitzen. Dies leistet auch ECO-XTREME - und hat dabei den Vorteil eines reduzierten Systemgewichts. „Damit empfiehlt sich die ECO-XTREME vor allem für Ladungen, die reich an Masse sind“, so Siedenburg.

Wie alle Thermohauben schützt ECO-XTREME die Fracht insbesondere an den Schnittstellen der Supply Chain: beim Warenumschlag. Eine besonders kritische Situation ist das Verladen von temperatursensibler Ware wie Pharmazeutika oder Lebensmittel vom Thermo-Lkw in das Flugzeug. Denn oftmals steht die palettierte Ware stundenlang unkontrolliert auf dem Vorfeld, bis sie verladen werden darf. „Speziell für diesen Einsatzzweck haben wir ECO-XTREME für einen unserer Kunden aus der Pharmaindustrie sowie der beteiligten Spedition entwickelt“, so der Ecocool-Geschäftsführer. „Das Besondere dieser Anfrage bestand darin, dass die Thermohaube für große Luftfrachtpaletten, sogenannte ULDs, angefertigt werden sollte. Aufgrund der immensen Größe eignen sich die sonst so bewährten Waterblankets hier aus Handlinggründen weniger.“ Mit dem Resultat sind sowohl der Kunde als auch die Spedition hochzufrieden. „Neben dem verlässlichen Temperaturschutz hat insbesondere das erstaunlich gute Handling unsere Partner überzeugt“, resümiert Dr. Florian Siedenburg.

Die Thermohaube ECO-XTREME besteht aus dem erwähnten, dreilagigen Schichtaufbau mit zwei reflektierenden Aluminium-PP-Außenlagen und einem 22 Millimeter starken, isolierenden Vlies aus rPET. Das Gesamtgewicht beträgt 670 Gramm pro Quadratmeter, bei einer Material-Gesamtstärke von 30 Millimetern. Die Reflektivität der Außenlage beträgt maximal 95 bis 97 Prozent und die thermische Resistenz liegt bei R=0,789 Quadratmeter K/W.

Grundsätzlich sind die Thermohauben für alle Transportmodi geeignet, am häufigsten werden sie jedoch in der Luftfracht verwendet. Dabei erfüllt Ecocool jedes gewünschte Packmaß. „Generell sind alle Thermohauben Maßanfertigungen, sodass auch besondere Packmaße jederzeit lieferbar sind“, so der Ecocool-Geschäftsführer Dr. Siedenburg.

Weitere Informationen:

Ecocool GmbH
Dr. Florian Siedenburg, Geschäftsführer

Schiffshören 9
27572 Bremerhaven

Telefon +49 471 3094050
Telefax +49 471 30940529
info@ecocool.de
www.ecocool.com

Pressearbeit:

Press’n’Relations GmbH Niederlassung Berlin
Bruno Lukas

Boyenstraße 41
10115 Berlin-Mitte

Telefon: +49 30 577 00-325
Telefax: +49 30 577 00-324
blu@press-n-relations.de
www.press-n-relations.de

Ecocool GmbH

Ecocool wurde 1999 von Dipl.-Volkswirt Heinrich Siedenburg und Dipl.-Ing. Ulf C. Abbes gegründet. Mit innovativen Verpackungs- und Isolierkonzepten wurde bereits im selben Jahr der Bremerhavener Gründerpreis gewonnen. Seit 2015 wird die Firma von Dr. Florian Siedenburg geleitet. Kühlverpackungen und Verpackungskomponenten von Ecocool werden von einer stetig wachsenden Zahl von Kunden aus den Bereichen Pharmazie, Internetversand von hochwertigen Lebensmitteln sowie Spedition und Logistik mit Erfolg eingesetzt. Im Herbst 2015 wurde daher die neue Produktionsstätte in Bremerhaven eingeweiht. Auf 2.000 Quadratmetern überdachter Fläche fertigt das Unternehmen seine Produkte überwiegend in Handarbeit, unterstützt von einem modernen Maschinenpark.

Bildmaterial (Bildquelle: Ecocool GmbH)

T. (0471) 98 69 2-000
info@ecocool.de
jobs@ecocool.de

(0471) 30 94 05-0
info@ecocool.de
LinkedIn