Pressemitteilungen

Auch für COVID-19-Impfstoffe: GDP-qualifizierte Pharmaboxen von Ecocool

Ecocool-Pharmaboxen für den Impfstofftransport im Temperatur-Korridor 2 bis 8 Grad Celsius -Einsatz erstmals in Rheinland-Pfalz

Die GDP-konforme Pharmabox von Ecocool ist im Temperatur-Bereich von 2 bis 8 Grad Celsius auch für den Transport von COVID-19-Impfstoffen qualifiziert. Bereits im Zuge der Entwicklung von Impfstoffen gegen das neuartige Corona-Virus Sars-CoV-2 hatte der Kühlverpackungs-Spezialist Aufträge für die Lieferung von Transportboxen erhalten. Mittlerweile sind die Ecocool-Boxen auch Teil der Impfkampagne. Beispielsweise hat das Land Rheinland-Pfalz im Winter alle 31 Impfstoff-Zentren mit präqualifizierten Pharmaboxen von Ecocool ausrüsten lassen. Mit diesen Boxen wird der Impfstoff bei +2 bis +8 Grad Celsius für die Impfung in Krankenhäusern und Altenheimen in Tagestouren transportiert. „Mit dem Start der Impfkampagne ist die Nachfrage nach unseren Pharmaboxen angestiegen“, sagt Ecocool-Geschäftsführer Dr. Florian Siedenburg. „Unsere GDP-qualifizierte Kühlverpackung kann für die Feinverteilung von Impfstoffen eingesetzt werden, die bei einer Solltemperatur von 2 bis 8 Grad transportiert werden sollen. Hierunter fallen auch Impfstoffe, die tiefkalt gelagert werden müssen und nach Freigabe zur Verimpfung in der Auftauphase bei 2 bis 8 Grad Celsius ins Impfzentrum oder in die Arztpraxis gefahren werden dürfen.“

Die EU-Richtlinie Good Distribution Practice (GDP) schreibt vor, dass Medikamente innerhalb der EU gemäß Lagerbedingungen zu transportieren sind. Für sensible pharmazeutische Produkte, die in definierten Temperatur-Korridoren gelagert werden müssen, bedeutet dies, dass auch die Beförderung temperiert zu erfolgen hat. Hierzu gehören auch die empfindlichen COVID-19-Impfstoffe. Ecocool hat für das Anwendungsfeld Pharma ein umfangreiches Portfolio an GDP-konformen, prä-qualifizierten Kühlverpackungen entwickelt.

Insgesamt 7 Pharmabox-Formate zwischen 2,7 und 53,9 Liter netto Fassungsvermögen stehen zur Auswahl – mit unterschiedlichen Kühlmittelkonfigurationen. Die Pharmaboxen ermöglichen den GDP-konformen Versand hochwertiger Kühlware über 72 bis 96 Stunden. Die günstige Standardausführung beruht auf einer spezifischen Kombination wasserbasierter Kühlelemente. Für besonders hohe Anforderungen oder eine nochmals verlängerte Kühldauer bietet der Hersteller zudem eine optionale Variante mit einer anteiligen Bestückung mit +5°C PCM Kühlelementen an.

Weitere Informationen:

Ecocool GmbH
Dr. Florian Siedenburg, Geschäftsführer

Schiffshören 9
27572 Bremerhaven

Telefon +49 471 3094050
Telefax +49 471 30940529
info@ecocool.de
www.ecocool.com

Pressearbeit:

Press’n’Relations GmbH Niederlassung Berlin
Bruno Lukas

Boyenstraße 41
10115 Berlin-Mitte

Telefon: +49 30 577 00-325
Telefax: +49 30 577 00-324
blu@press-n-relations.de
www.press-n-relations.de

Ecocool GmbH

Ecocool wurde 1999 von Dipl.-Volkswirt Heinrich Siedenburg und Dipl.-Ing. Ulf C. Abbes gegründet. Mit innovativen Verpackungs- und Isolierkonzepten wurde bereits im selben Jahr der Bremerhavener Gründerpreis gewonnen. Seit 2015 wird die Firma von Dr. Florian Siedenburg geleitet. Kühlverpackungen und Verpackungskomponenten von Ecocool werden von einer stetig wachsenden Zahl von Kunden aus den Bereichen Pharmazie, Internetversand von hochwertigen Lebensmitteln sowie Spedition und Logistik mit Erfolg eingesetzt. Im Herbst 2015 wurde daher die neue Produktionsstätte in Bremerhaven eingeweiht. Auf 2.000 Quadratmetern überdachter Fläche fertigt das Unternehmen seine Produkte überwiegend in Handarbeit, unterstützt von einem modernen Maschinenpark.

Bildmaterial (Bildquelle: Ecocool GmbH)

Die Pharmabox für den GDP-konformen Transport von Medikamenten in den Temperaturbereichen 2 bis 8 und 15 bis 25 Grad Celsius
Die Pharmabox für den GDP-konformen Transport von Medikamenten in den Temperaturbereichen 2 bis 8 und 15 bis 25 Grad Celsius

T. (0471) 98 69 2-000
info@ecocool.de
jobs@ecocool.de

(0471) 30 94 05-0
info@ecocool.de
LinkedIn