18. März 2021

Partner im Porträt: altona Diagnostics GmbH – Molekulardiagnostische Tests auf Real-Time-PCR-Basis

2015 wütete das Zika-Virus in Brasilien, die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rief den globalen Gesundheitsnotfall aus. In Hamburg-Altona arbeitete man derzeit an zuverlässigen Testverfahren für dieses Virus. Mit Erfolg. In 2016 hat die altona Diagnostics GmbH den weltweit ersten CE-IVD zertifizierten Real-Time-PCR Test für das Zika-Virus auf den Markt gebracht.

Das Diagnostikunternehmen entwickelt und stellt In-vitro-Diagnostiktests zum DNA-basierten Nachweis von menschlichen Krankheitserregern wie Viren, Bakterien oder Parasiten her. Die Kompetenz im Bereich der Tropenmedizin, und damit auch für die Zika-Testlösung, kommt nicht von ungefähr. Denn Dr. Ulrich Spengler, Geschäftsführer der altona Diagnostics GmbH, und seine Partner verfügen über langjährige Erfahrung in der molekularen Diagnostik, insbesondere bei Infektionskrankheiten, die auf ihre gemeinsamen Jahre beim Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg zurückzuführen ist. Eine ideale Symbiose. Denn ein Teil des von altona entwickelten Produktportfolios diagnostischer Testsysteme für tropische und neu auftretende Infektionskrankheiten wurde in Zusammenarbeit mit dem Bernhard-Nocht-Institut auf seine Tauglichkeit hin geprüft.

„Molekulardiagnostische Tests von altona Diagnostics basieren auf der Real-Time-PCR-Technologie und werden als gebrauchsfertige Kits angeboten“, erklärt Narin Natschke, Leiter der Logistik. „Wir haben mittlerweile über 50 Kits mit CE-Kennzeichnung, die auf verschiedenen Real-Time-PCR-Geräten laufen“, ergänzt der Distributionsexperte. Darüber hinaus bietet altona Diagnostics eine komplette automatisierte Workflow-Lösung an – von der Geräteplattform, über die Nukleinsäure-Extraktionschemie bis hin zu einer speziellen Software.

Vor über 20 Jahren gegründet, beschäftigt das Hamburger Unternehmen heute weltweit mehr als 300 Mitarbeiter. altona Diagnostics verkauft seine registrierten Produkte über Niederlassungen und mehr als 40 Vertriebspartner weltweit an private und klinische Labore. Gerade hier sind Sicherheit und Qualität der Produkte von oberster Priorität. Da spielt vor allem die sichere Distribution der Ware zum Kunden eine entscheidende Rolle. Schon seit Jahren setzt das medizinische Diagnostikunternehmen auch auf Verpackungslösungen von ECOCOOL. „Wir nutzen Versandkartons mit dem Inlay-Plus-System, die die Bremerhavener extra für unsere Anforderungen konzipiert haben und anfertigen“, erklärt Natschke. „Für uns sind unsere Kunden nicht einfach nur ,Nummern‘, wir pflegen die Kontakte und sind für sie immer gut zu erreichen“, sagt Natschke und erwartet genau dies auch im Umkehrschluss von seinen Partnern. „Das ist genau unsere Maxime“, sagt Dr. Florian Siedenburg. Er freut sich, dass altona Diagnostics vor allem auch die persönliche Betreuung schätzt, die bei ECOCOOL eine entscheidende Rolle im Rahmen der Vertriebsprozesse und Qualitätssicherung einnimmt. Narin Natschke ergänzt: „So stellen wir uns eine optimale Zusammenarbeit vor – zuverlässig, innovativ, lösungsorientiert und vor allem flexibel.“

zurück zur Übersicht

T. (0471) 30 94 05-0
info@ecocool.de