1. Juni 2018

Partner im Porträt: HelloFresh revolutioniert den Kochalltag

Selbst kochen ohne Planungs- und Einkaufsstress, dafür mit umso mehr kreativer Inspiration und professioneller Unterstützung – HelloFresh versendet Kochboxen mit leckeren und gesunden Gerichten zum einfachen selbst kochen, direkt vor die Haustür.

HelloFresh wurde im Dezember 2011 von Jessica Nilsson, Thomas Griesel und Dominik Richter gegründet. Die Vision: einen innovativen Service anzubieten, der es ermöglicht, zu Hause gesund zu kochen – ohne sich um Rezeptideen und Einkäufe kümmern zu müssen. Es wuchs die Idee für das Geschäftsmodell „HelloFresh“. Vielbeschäftigte oder einfach nur bequeme Großstädter könnten dabei online die passenden Zutaten fürs Essen samt Rezepten bestellen. Zubereitungszeit: rund 30 Minuten. Ziel sollte sein, eine gesunde Ernährung unkompliziert möglich zu machen.

Kauften die Gründer anfänglich noch selbst im Supermarkt ein, um die Waren dann in Tüten zu verschicken, beliefert HelloFresh heute 1,88 Millionen Kunden weltweit mit inspirierenden Rezepten und den zugehörigen frischen Produkten in der exakt benötigten Menge. Liegt der Ursprung in Berlin, schwören heute Menschen aus aller Welt – von Kanada über die USA bis nach Australien – auf die innovativen Lebensmittel-Boxen. HelloFresh arbeitet mit Lieferanten auf dem ganzen Globus zusammen. „Die Auswahl erfolgt nach Kriterien der nachhaltigen Landwirtschaft und Produktion. Frische steht dabei immer im Vordergrund“, erläutert Nils Herrmann, Chief Operations Officer & Co-Managing Director HelloFresh Deutschland und Österreich. Das Unternehmen beschäftigt mittlerweile weltweit etwa 4.000 Mitarbeiter in zehn Ländern, davon ca. 600 in Deutschland.

Die erfahrenen HelloFresh Köche kreieren Woche für Woche neue Gerichte zur Auswahl. Das Experten-Team aus Köchen, Ernährungswissenschaftlern und Trendscouts arbeiten Hand in Hand, damit HelloFresh-Kunden nicht nur jede Woche aus vielen abwechslungsreichen Gerichten wählen können, sondern auch mit HelloFresh jedes Mal etwas dazu lernen. Der Kochbox-Anbieter liefert nicht einfach nur Rezepte und dazugehörige Zutaten, sondern legt jeder Box auch ein kleines Heft mit interessanten Fakten zu verschiedenen Lebensmitteln, Tipps zu Kochtechniken und vieles mehr bei. Um die Qualität der Produkte zu gewährleisten, nutzt HelloFresh ein selbst entwickeltes Kühlboxkonzept, in dem die Coolpack-Kühlelemente von ECOCOOL eine zentrale Rolle spielen. Nils Herrmann lobt: „Wir freuen uns, dass wir mit ECOCOOL einen zuverlässigen Partner an unserer Seite haben, der flexibel auf unsere Wünsche und Anforderungen eingeht.“

Mittlerweile hat sich die Zusammenarbeit auch auf weitere Bereiche ausgeweitet – so produziert ECOCOOL auch die speziellen Isoliereinlagen für den Smoothie-Service aus dem Hause HelloFresh mit dem Namen Froozeo. Unter Froozeo vertreibt HelloFresh vitaminreiche und schonend schockgefrorene Zutaten für selbstzubereitete Smoothies – geliefert werden diese, selbstverständlich nach HelloFresh-Art, in einer gekühlten Box, in der die Smoothies bis zu 30 Stunden gefroren bleiben.

Darüber hinaus besteht zwischen HelloFresh und ECOCCOL eine Vertriebspartnerschaft. So nimmt der Kochboxversender eine beispielhafte Vorreiterrolle ein, wenn es um nachhaltige Verpackungsmaterialien geht. Ganz im Sinne von ECOCOOL-Geschäftsführer Dr. Florian Siedenburg. „Unsere gemeinsame Versandlösung ist die Smartcooler-Vliestasche, die zu 80 Prozent aus recycelten PET-Flaschen besteht“, erklärt er. „Hier in Bremerhaven waren wir von Anfang an sowohl von der technischen Seite dieses Produktes als auch vom Preis-/Leistungsverhältnis überzeugt. Wir sind begeistert, zusammen mit HelloFresh die Partnerschaft für den exklusiven Vertrieb des Smartcoolers vereinbart zu haben.“

zurück zur Übersicht

T. (0471) 30 94 05-0
info@ecocool.de