18. September 2017

Was sind eigentlich Water-Blankets?

Diese Frage bekommen wir oft zu hören, wenn wir Kunden dieses innovative Produkt vorstellen.

Im Grunde ist die Antwort relativ einfach: Water-Blankets sind lange Decken aus flexiblen Gelpacks mit 38 cm Breite und variabler Länge. Üblicherweise bewegt sich die Länge zwischen 250 und 400 cm. Diese Decken sind mit kleinen Kammern von ca. 5 x 17 cm bedeckt, in denen das Kühlgel gespeichert ist.

Welchen Zweck erfüllen Water-Blankets?

Die Europäischen Good Distribution Practices (GDP) für den Versand von Arzneimitteln legen u.a. fest, dass pharmazeutische Produkte während der Distribution keinen, der Produktqualität abträglichen, Temperaturspitzen ausgesetzt sein dürfen. Insbesondere die Schnittstellen in der Luftfracht (sog. Vorfeldsituation) stellen eine große Herausforderung an die Einhaltung dieser Richtlinien dar. Normalerweise werden von den pharmazeutischen Versendern hierfür Thermohauben eingesetzt, um die empfindlichen Produkte vor den zu hohen (oder zu niedrigen) Umgebungstemperaturen abzuschirmen.

Ein besonderes Problem von Paletten mit pharmazeutischen Produkten ist jedoch, dass sie häufig ein sehr geringes Raumgewicht aufweisen (man denke an eine Verkaufsverpackung mit wenigen verblisterten Tabletten oder einer einzigen Spritze). Dies erschwert die Aufrechterhaltung einer konstanten Temperatur, da, um einen Liter Luft um 1°C zu erhitzen, nur 0,03% der Energie benötigt wird, die beispielsweise nötig ist um einen Liter Wasser ebenfalls um 1 °C zu erhitzen.

Dies führt in der Praxis dazu, dass trotz Einsatzes von Thermohauben gelegentlich Temperaturabweichungen auftreten können. Eine Möglichkeit, diese Abweichungen zu verhindern, ist die Nutzung von immer dickeren Thermohauben oder sogar sog. Paletten-Shippern, dickwandigen Verpackungen aus EPS oder PU. So entstehen einerseits unnötig hohe Kosten für die Versender, andererseits ist der Materialeinsatz viel zu groß.

Genau hierfür haben wir die Water-Blankets entwickelt. Sie setzen direkt an der Wurzel des Problems an: Sie bringen die nötige thermische Masse dorthin, wo sie benötigt wird, nämlich direkt an die Außenseite der Ware – und das auf allen Seiten der Palette. Was praktisch ist: Für typische Ladungen in den sogenannten „Ambient“ oder „Controlled Room Temperature“ Temperaturbereichen ist es nicht nötig, die Water-Blankets spezifisch vorzukonditionieren. Sie können einfach im allgemeinen Lagerbereich bei ca. 20°C Raumtemperatur gelagert werden. Über die Water-Blankets wird dann einfach eine Thermohaube der Serie ECO-SAFE gezogen, um eine effiziente, reflektierende Isolationsschicht herzustellen.

Die Wirksamkeit dieser Lösung haben wir in diversen Tests experimentell belegt und unsere zufriedenen Kunden bestätigen uns die Wirksamkeit durch dramatisch gesunkene Raten von arbeits- und kostenintensiven Temperaturabweichungen auf ihren Distributionsrouten.

zurück zur Übersicht

T. (0471) 30 94 05-0
info@ecocool.de