22. September 2017

Partner im Porträt: Kale&Me – Die Durchstarter von der Elbe

Detox, Clean-Eating und Matcha-Tee sind heute in aller Munde. Superfoods wie Goji- und Acai-Beeren, Chia-Samen und frisch gepresste Säfte sind bei ernährungsbewussten Menschen voll im Trend. „Bei Kale&Me haben wir mit kaltgepressten Obst- und Gemüsesäften eine neue Generation des Saftmarktes entdeckt“, erklärt Annemarie Heyl, Mitbegründerin des innovativen Hamburger Start-up-Unternehmens.

Die Inspiration zur Geschäftsidee stammt aus Kapstadt, wo sich die Jungunternehmerin wie auch ihre Partner Konstantin Timm und David Vinnitski für kaltgepresste Säfte begeisterte. „Da war für uns klar, dass wir nicht nur mitmachen, sondern ganz vorne mitpressen wollten“, sagt sie schmunzelnd. Vom Höher-schneller-weiter-Prinzip halten die Drei nichts: „Konservierungsstoffe, Zuckerzusätze und Massenproduktion sind was für andere Saftläden.“ Aus der anfänglichen Idee Säfte für Freunde und Familie zu produzieren, entstand schnell ein profitables Geschäft mit internationalem Zuspruch. Gerade sind sie dabei, die Märkte in der Schweiz, Dänemark und den Niederland zu öffnen.

Pamela Pine, Catie Carrot, Al Avoca, Rosy Roots, Kalvin Kale, Amy Almond und Billy Basil – die selbst kreierten Säfte bestehen aus reinem Obst und Gemüse, das saisonabhängig aus lokalem Anbau stammt. Gepresst wird auf traditionellen Packpressen, die ohne Hitze – wie sie bei Zentrifugalpressen entsteht – arbeiten und so die Nährstoffe und Vitamine erhalten. Ohne Zusatzstoffe und durch eine besondere Methode der Kalt-Pasteurisation halten die schonend hergestellten Säfte gegenüber Herkömmlichen bis zu acht Wochen. „Und sie schmecken dabei immer wie frisch aus dem Garten“, erläutert Annemarie Heyl stolz.

Darüber hinaus haben die drei Gründer von Kale&Me mit renommierten Ernährungsberatern eine Fastenkur entwickelt, die wahlweise über drei oder fünf Tage andauert und sich ausschließlich auf die Nahrungsaufnahme durch Säfte konzentriert. Die Kale&Me Säfte sind speziell auf diese Kur ausgerichtet und beinhalten eine optimale Kombination an Vitaminen, Spurenelementen, Pflanzenstoffen, Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten, passend zu den entsprechenden Tageszeiten, zu denen die Säfte getrunken werden.

Verkauft werden die Säfte überwiegend im Onlineshop von Kale&Me. Dabei versendet die Hamburger Kreativküche ausschließlich mit hochwertigem Verpackungsmaterial, um eine optimale Kühlung für die hochwertigen Säfte sicherzustellen. Hier setzen die Jungunternehmer auf die Coolpacks und Isohood-Inlays von ECOCOOL. Dr. Florian Siedenburg schätzt das Team um Annemarie Heyl und freut sich, dass seine Kühlelemente dazu beitragen, diese gesunden Lifestyleprodukte von Hamburg aus sicher in die Welt zu verschicken. Selbst liefert ECOCOOL seine Waren bei Kale&Me in wiederverwendbaren Klappkisten an. „Das entspricht genau unserer auf Umweltbewusstsein ausgerichteten Unternehmensphilosophie“, so Heyl, die mit ECOCOOL einen zuverlässigen, flexiblen Partner hat, der in seiner Kreativwerkstatt ebenso innovativ und experimentierfreudig ist, wie die Durchstarter von der Elbe.

zurück zur Übersicht

T. (0471) 30 94 05-0
info@ecocool.de